Eaters Digest 08

No.8

Die neuesten Auenland Rezepte und Nachrichten frisch auf den Tisch

Best Dodgers of the Year:

Über 16 erfolgreiche Dodge-Aktionen in einem Turn! 1CAS für Borage!

Bei fantastischen Wetter trafen sich 32.000 Skaven Fans und leider nur 6.000 Auenländer zum Match gegen die Rubbish Runners. Dies wird sich aber, soviel kann schon verraten werden, ab dem nächsten Spiel ändern!

Coach Francois Becuse mußte nicht nur auf Basil und Mugwart II verzichten, die sich noch im Lazarett befanden, auch beide Treemen kamen zu spät:

“Dabei ‘aben wir echstra Entwasser ‘olen lassän. Abär der Sommär war einfach su ‘aiß für die Jungs.”

Nachdem Kickoff schnappten sich die Skaven sofort den Ball und dachten er wäre gut gesichert. Weit gefehlt, Clove konnte den Ballträger erfolgreich blitzen. Der Skaven Coach war schon ziemlich verunsichert durch diese Aktion. Einige Schweißtropfen waren deutlich zusehen. Aber seine Ratten liessen ihn nicht im Stich, blockten alle Spieler zur Seite und mit einem Pass gingen die Skaven in Führung.

Ein schlechter Kick brachte einen Touchback für die Maggics. Zuerst warf Borage einen QuickPass zu Mace II, im nächsten Turn warf Mace II einen QuickPass zurück zu Borage, was Mace II einen

 

neuen Block-Skill einbrachte. Doch nicht nur geschickt waren die Maggics, auch schlagkräftig. Insgesamt 6 Skaven wurden von den Pfoten geholt in diesen 2 Turns. Bay konnte eine Ratte vom Ballwerfer wegschubsen, der an- schließende Handover ging zwar schief, aber Parsley konnte im nächsten Turn den Ball wieder sichern. Mit letzter Mühe konnten die Ratten den Ball freischlagen und ein Storm Vermin schnappte ihn sich trotz 4 Tacklezonen. Den Maggics war der drohende Touchdown bewußt und so  schlugen sie wütend auf die Ratten ein. Zweimal Prone, einmal KO und eine Verletzung für Borage waren der Erfolg. Wie erwartet schafften die Ratten im 7ten Turn das 0:2.

Und im letzten Zug schlugen sie auch noch Pimento II und Bay so KO, dass diese erst zum 4 Quarter wieder mitmischen konnten.

Die zweite Halbzeit begann nicht sehr glücklich für die Hobbits. Ein Fumble von Treebeard begrub die Hoffnung von einem schnellen Anschluß- treffer. Der Ball landete direkt bei den Ratten und wurde sofort von deren Werfer gesichert. Aber die Maggics gaben nicht auf. Mit einem Blitz von Clove gegen den

Ballträger konnten sie das Ei wieder freischlagen. Eine Ratte schubste Garlic auf den Ball, dieser sprang etwas herum und schließlich Garlic wieder vor die Füße. Und tatsächlich konnte er ihn auch noch festhalten. Damit hatten die Ratten nicht gerechnet! Mit unglaublichen Dodge-Aktionen konnten die Hobbits durch die Linien der Skaven brechen und endlich den Anschlußtreffer erzielen.

Danach lief es für die Ratten wieder optimal. Mit einem sicheren Pass konnten sie in 2 Turns zum 1:3 die Führung ausbauen.

Anschließend der nächste Fumble von Treebeard, der die Skaven wieder in Ballbesitz brachte. Clove dodgte durch 4 Tacklezonen, um den Gutter Runner zu blitzen, aber er war doch zu sehr geschwächt. Der Touchdown zum 1:4 war den Skaven sicher.

Trotz der Niederlage waren die Hobbit-Fans zufrieden, die Mannschaftskasse konnte mit 40.000 Goldstücken aufgefüllt werden. Zur Belohnung lud Francois Becuse anschließend seine Mannschaft zu einem kleinen Festmahl ein. Ente mit brauner Soße, so wurde dem Eaters Digest berichtet, wurden serviert..